HTML Reference

XMP

<XMP>
</XMP>

Formatiert Text in einer Fixweiten-Schriftart und Zeigt HTML-Tags als Text an. Zeilenumbrüche im Text werden ausgeführt ohne daß ein HTML-TAG erforderlich ist Ein (erforderliches) Ende-Tag beendet diese Formatierung.

Beispiel:
<xmp>

Hier ist <b>Text</b> mit Bold-Tag. </xmp>

Der Unterschied zwischen <xmp>...</xmp> und <listing>...</listing> liegt bei Netscape in der Schriftweite, beim InternetExplorer im Zeilenabstand. <xmp>...</xmp> bewirkt eine weitere Schrift (ausgehend von 80 Zeichen/Zeile beim Ausdruck), <listing>...</listing> eine engere Schrift (ausgehend von 132 Zeichen/Zeile beim Ausdruck).
Hauptunterscchied zwischen XMP und LISTING unter HTML 4.0 ist, daß LISTING TABLE-TAGs auflöst, LISTING auch diese TAGs anschreib
Fixweiten-Schriftarten werden auch bei <kbd>...</kbd> <plaintext>...</plaintext> <pre>...</pre>verwendet. <plaintext>...</plaintext> <pre>...</pre> zeigen den Original-Zeilenumbruch ohne daß dafür ein HTML-Tag erforderlich wäre. HTML-TAGs werden aber im Gegensatz zu <xmp>...</xmp> und <listing>...</listing> ausgeführt und nicht als Text angezeigt.
<listing>...</listing> ist auch für Eingabeformulare im Zusammenhang mit textarea gut zu verwenden. Damit können im Eingabeformular HTML-Tags editiert werden. (funktioniert bei IE 4.0ß nicht richtig: Listing wird bei jedem Aufruf ein weiteres Mal in das Feld geschrieben)

<plaintext>... ist mit Vorsicht zu verwenden. Denn Netscape akzeptiert zu diesem Tag kein abschließendes Tag </plaintext>, während andere Browser das End-Tag interpretieren. Netscape stellt alles mit plaintext dar, was Sie bis zum nächsten Absatz-Befehl (z.B. Überschrift, Absatzschaltung, Hinweisabsatz, Liste usw.) an Text eingeben.

Beispiele siehe auch Vergleichsdarstellung von Fixschriften und Quelltextanzeige

----------------------------------------------------------

Wünsche, Anregungen, Kritiken oder einfach Kommentare an Grünwald

Last modified 14.Jul.2000