΢
So sieht eine fragmentierte Festplatte aus (Beispiel gezeigt von "defraggler"):

Defraggler

1.Seite

Nützliche Software
Defragmentierung

Dateien werden auf der Festplatte nur selten in einem Stück gespeichert.

Der Computer muss sich aber nach dem freien Platz auf der Festplatte richten.

Dadurch entstehen fragmentierte Dateien, die auf mehrere Speicherplätze aufgeteilt sind. Manche Dateien sind auf dutzende Stücke zerteilt.

Der Effekt ist eine deutliche Verlangsamung der Bearbeitungszeit.

Es ist daher notwendig, die Festplatte von Zeit zu Zeit zu "defragmentieren", also die verstreuten Teile zusammenzufügen.

Abbildung DefragWindows Das funktioniert mit "Bordmitteln" von Windows (siehe Abbildung links). Man kann die regelmäßige Defragmentierung auch automatisieren.

Es hapert leider mit der Bedienungsfreundlichkeit: Man muss Administrator sein, um das Programm ausführen zu können. Das ist an sich kein Problem, nur lässt sich das Tool nicht "als Administrator starten". Hat man sich der Mühe einer Neuanmeldung als Administrator unterzogen, sieht man dabei nicht was, wann geschieht. Auch bleibt die Frage unbeantwortet: "Ist eine Defragmentierung überhaupt notwendig?"

Abbildung defragglerLOGO Für mich, der immer alles unter Kontrolle haben will, ist daher ein eigenes Werkzeug notwendig. Neben zahlreichen kostenpflichtigen Lösungen habe ich eine Software gefunden, die meine Anforderungen voll erfüllt.

In der nachstehenden Abbildung sieht man die Arbeitsoberfläche von "Defraggler":

Abbildung Defraggler Link zu


----------------------------------------------------------
Mail Wünsche, Anregungen, Kritiken oder einfach Kommentare an Grünwald
Die Inhalte dieser Seiten wurden sorgfältig zusammengestellt,
dennoch können Fehler enthalten sein, für die der Autor keine Haftung übernimmt.